23 Feb

OneNote-Seiten – besser als Papier

OneNote-Seiten und ihre Eigenschaften - Teaser

Du kannst in Deinem OneNote-Notizbuch nicht nur Texte, Skizzen und sonstige Notizen eintragen. Digitale Seiten haben einige tolle Eigenschaften, bei denen echtes Papier in einem klassischen Notizbuch nicht mithalten kann. Sie können zum Beispiel Fotos, Links, Grafiken und Tabellen enthalten. Du kannst sogar Videos, Audio-Aufnahmen, Excel-Dateien oder ganze Internetseiten in OneNote einfügen.

Im vorherigen Blog-Artikel habe ich Dir gezeigt, wie Du Seiten in OneNote erstellst und verwaltest. Jetzt möchte ich Dir die wichtigsten Eigenschaften vorstellen, die OneNote-Seiten von Blättern aus Papier unterscheiden.

Wenn Du Papier für Deinen Drucker kaufst, ist es meist komplett weiß. Es hat keine Kästchen und keine Linien. Die bekannteste handelsübliche Papiergröße ist DIN A4 – so wie bei diesem Blatt:

DIN-A4-Blatt - leer und weiß

Auch eine OneNote-Seite ist grundsätzlich weiß. In der Regel hat sie eine Titelzeile. Außerdem fügt OneNote noch automatisch das aktuelle Datum und die Uhrzeit ein. Ansonsten entspricht die neue Seite einem „unbeschriebenen Blatt“

Leere OneNote-Seite


OneNote-Seiten ohne Grenzen

Das DIN-A4-Blatt hat eine feste Größe. Irgendwann stößt Du beim Schreiben oder Zeichnen an den Rand. Eine OneNote-Seite dagegen hat erst mal keine feste Begrenzung. Du kannst auf einer digitalen Seite also unendlich viele Inhalte einfügen und die Seite so in jede Richtung erweitern. Daran muss man sich anfangs erst mal gewöhnen.

Diese Eigenschaft kann in vielen Fällen sehr praktisch sein, zum Beispiel bei langen Texten, ausführlichen Listen oder umfangreichen Skizzen. Eine OneNote-Seite wächst mit ihren Inhalten, und die Größe passt sich automatisch an. Ein echtes DIN-A4-Blatt musst Du irgendwann umdrehen, um auf der Rückseite weiterzuschreiben. In OneNote scrollst Du einfach nach unten oder nach rechts, um mehr Platz für Deine Notizen zu haben.

Wenn Du es mit der Größe übertreibst, kann Deine OneNote-Seite aber auch unübersichtlich werden. Und: Wenn Du die Seite irgendwann doch mal auf echtem Papier ausdrucken möchtest, passen vielleicht nicht alle Notizen auf ein herkömmliches Blatt. Deshalb kannst Du die tatsächliche Größe einer OneNote-Seite bei Bedarf auch bestimmen und festlegen.

Wähle in der Funktionsleiste oben den Reiter „Ansicht“ aus. Dort findest Du ein Symbol mit der Beschriftung „Papierformat“.

Papierformat in OneNote auswählen

Wenn Du auf das Symbol klickst, öffnet sich rechts eine neue Leiste mit allen Optionen rund ums Papierformat. Als Voreinstellung ist unter „Größe“ der Wert „Automatisch“ eingetragen.

Einstellungen zum Papierformat

Du kannst jetzt eine beliebige feste Größe auswählen. OneNote bietet Dir einige Standard-Formate an. Darunter findest Du typische Maße, die in Deutschland oder auch international besonders verbreitet sind, zum Beispiel:

  • A3, A4, A5, usw.
  • Postkarte, Karteikarte
  • Letter, Tabloid

Du kannst auch entscheiden, ob eine Seite hochkant oder im Querformat angezeigt werden soll. Die passenden Einstellungen findest Du hinter dem Feld „Ausrichtung„.

Du kannst auch eigene Maße festlegen, wenn Deine bevorzugte Größe nicht mit dabei ist. Wähle dazu die Funktion „Benutzerdefiniert“ ganz unten aus. Nun kannst Du die gewünschten Eckdaten in die entsprechenden Felder eintragen, gemessen in Zentimetern.

Du kannst die Spalte rund ums „Papierformat“ geöffnet lassen oder über das kleine „x“ rechts oben wieder schließen. OneNote merkt sich die Maße für die aktuelle Seite. Vielleicht möchtest Du dieses Format für alle weiteren neuen OneNote-Seiten einstellen. Klicke dazu unten auf „Aktuelle Seite als Vorlage speichern“. Die aktuelle Auswahl wird für den aktuellen Abschnitt übernommen.


OneNote-Seiten mit Linien, Kästchen oder Farben

Für einige Zwecke kannst Du vielleicht kariertes oder liniertes Papier gebrauchen, zum Beispiel für handschriftliche Skizzen oder mathematische Berechnungen. Du musst für diese Fälle aber kein teures Spezialpapier kaufen: OneNote bietet einige typische Hilfslinien-Muster als Vorlagen an. So kannst Du einzelne OneNote-Seiten direkt mit Linien oder Kästchen versehen.

OneNote-Seite mit Kästchen

OneNote-Seite mit Linien

Auch die Option „Hilfslinien“ findest Du in der Funktionsleiste unter dem Reiter „Ansicht„. Wenn Du eine Vorlage auswählst, verwandelt sich Dein leeres Blatt umgehend in eine karierte oder linierte Seite.

OneNote - Hilfslinien

Direkt neben den Hilfslinien findest Du die Funktion „Seitenfarbe“. Vielleicht möchtest Du Seiten zu einem bestimmten Thema einheitlich einfärben oder einfach nur ein wenig Abwechslung in Dein Notizbuch bringen. Wähle aus einer Vielzahl von Farben einen Hintergrund für Deine OneNote-Seite aus.

Seitenfarben in OneNote

Ich stelle Dir in Kürze noch weitere Möglichkeiten vor, OneNote-Seiten an Deine Bedürfnisse anzupassen. Im nächsten Artikel füllen wir Deine Seiten mit ersten Text-Inhalten. Außerdem werde ich Dir erklären, wie sich das Schreiben in OneNote vom Schreiben in Microsoft Word unterscheidet.

Dein Kommentar zum Artikel:

%d Bloggern gefällt das: