01 Feb

OneNote-Notizbücher speichern: Festplatte oder Cloud?

OneNote-Notizbücher speichern - Teaserbild

Ein OneNote-Notizbuch besteht vorrangig aus Abschnitten und Seiten. Die Struktur habe ich Dir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Mit Hilfe dieser Elemente entstehen mehrere Ebenen, ähnlich wie bei Datei-Ordnern auf Deiner Festplatte. Der Vorteil in OneNote: Du musst Dich um die Ordnungsstruktur nicht kümmern und auch nicht mit einzelnen Dateien herumschlagen. OneNote speichert alle Elemente automatisch. Die Software sorgt dafür, dass Deine Notizbücher korrekt verwaltet und übersichtlich dargestellt werden. 

Eine wichtige Entscheidung musst Du aber treffen, wenn Du ein neues digitales Notizbuch erstellst: Wo willst Du Dein neues OneNote-Notizbuch speichern? Direkt auf Deinem PC? Vielleicht auf einer externen Festplatte? Oder auf einem fremden Server irgendwo im Internet, einer sogenannten Cloud? – Ich kann Dir diese Entscheidung hier nicht abnehmen. Ich möchte Dir aber zumindest die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Möglichkeiten aufzeigen. So kannst Du von Fall zu Fall entscheiden, welcher Speicherort jeweils sinnvoll ist.

Weiterlesen