06 Feb

OneNote-Notizbuch erstellen

Neues Notizbuch in OneNote erstellen - Teaserbild

In OneNote verwaltest Du alle Informationen grundsätzlich in Notizbüchern, Abschnitten und Seiten. Die Grundstruktur und Logik in OneNote habe ich Dir ja schon in einem vorherigen Artikel erklärt.

Jetzt möchte ich Dir zeigen, wie Du mit wenigen Klicks Dein erstes eigenes Notizbuch in OneNote erstellen kannst. Voraussetzung dafür ist, dass Du die aktuelle Version auf Deinem Computer installiert hast.


1. OneNote 2016 starten und einrichten

Wie alle Programme auf Deinem Windows-PC findest Du auch OneNote 2016 im Startmenü. So geht’s am schnellsten: Drücke die Windows-Taste auf Deiner Tastatur. Sobald sich das Startmenü öffnet, tippst Du einfach „onenote“ ein. Nun werden Dir alle vorhandenen Einträge angezeigt.

OneNote im Startmenü

Erinnerst Du Dich daran, dass es zwei Versionen von OneNote gibt? Wir öffnen jetzt nicht die vorinstallierte OneNote-App, sondern das vollständige Desktop-Programm. Klicke deshalb auf den Eintrag „OneNote 2016“.

Wenn Du OneNote zum ersten Mal öffnest, ist in der Regel schon ein persönliches Beispiel-Notizbuch eingerichtet. Der Name des aktuellen Notizbuchs wird links oben angezeigt, hier in der Abbildung „Mein Notizbuch“.

Beispiel-Notizbuch in OneNote

Wir wollen OneNote aber von Grund auf kennen lernen. Deshalb passen wir zuerst die Ansicht ein wenig an. Einen Überblick über alle verfügbaren Notizbücher mit ihren Abschnitten bekommst Du, wenn Du erst auf das Notizbuch und dann auf die kleine graue Pinnadel daneben klickst. So bleibt die Spalte dauerhaft aufgeklappt.

OneNote-Notizbücher in Spalte

Nun würde ich Dich bitten, das vorhandene Beispiel-Notizbuch zu schließen. Keine Sorge: Es wird nicht gelöscht. Es wird nur vorübergehend nicht in dem Programm angezeigt. Klicke mit der rechten Maustaste auf das Notizbuch und wähle in dem Kontext-Menü ganz unten den Eintrag „Notizbuch schließen“. Jetzt ist OneNote ganz „leer“, und wir können unser erstes eigenes Notizbuch erstellen.


2. Neues OneNote-Notizbuch erstellen

Klicke in der Menüleiste ganz oben auf den Eintrag „Datei“ und dann direkt auf „Neu“:

Neues Notizbuch in OneNote erstellen

Zuerst kannst Du nun den Speicherort für Dein neues Notizbuch auswählen, zum Beispiel die Festplatte auf Deinem PC oder die Microsoft-Cloud OneDrive. Ich persönliche empfehle Dir, Deine Notizbücher nach Möglichkeit in der Cloud anzulegen. So möchte ich dieses Beispiel jetzt auch mit Dir durchspielen. Die Vorteile und Nachteile der unterschiedlichen Speicherorte erkläre ich in einem eigenen Blog-Artikel.

Wähle also Deine Cloud aus. Nun kannst Du in dem Feld rechts daneben den Namen für Dein erstes OneNote-Notizbuch vergeben. Es ist nur ein Test-Notizbuch. Du kannst es später umbenennen oder einfach wieder löschen.

Notizbuch-Name eingeben

Jetzt musst Du nur noch auf „Notizbuch erstellen“ klicken. OneNote erledigt den Rest. Zuletzt wirst Du noch gefragt, ob Du das Notizbuch für andere Personen freigeben möchtest. Diese praktische Funktion für die Zusammenarbeit mit anderen Personen erkläre ich Dir in einem späteren Artikel. Zum jetzigen Zeitpunkt entscheiden wir uns für „Jetzt nicht“.

Notizbuch freigeben


3. Neues Notizbuch

Wenn Du die Schritte befolgt hast, erstellt OneNote nun Dein erstes Notizbuch wie gewünscht in der Cloud. Es wird Dir in der linken Spalte der Desktop-Oberfläche so oder so ähnlich angezeigt:

Test-Notizbuch in OneNote

Nach demselben Prinzip kannst Du jederzeit noch weitere Notizbücher erstellen. Ich persönlich nutze mehrere OneNote-Notizbücher für unterschiedliche Zwecke, zum Beispiel für persönliche Unterlagen, Versicherungen, Rechnungen oder für dieses Blog-Projekt.

Im nächsten Blog-Artikel füllen wir Dein neues OneNote-Notizbuch mit Abschnitten. Wir werden neue Abschnitte anlegen, Abschnitte verschieben und umbenennen. Außerdem zeige ich Dir, wie Du die Farben von Abschnitten festlegen und unnütze Abschnitte wieder löschen kannst.

Dein Kommentar zu diesem Artikel:

%d Bloggern gefällt das: