05 Dez

OneNote für Android: Smartphone-App

OneNote-App für Android - Teaser

Android ist das meist verbreitete Betriebssystem für Smartphones und Tablets. Deshalb stellt Microsoft seine Dienste – neben vielen anderen Versionen – auch für Android zur Verfügung. So kannst Du Deine digitalen Notizbücher unterwegs einsehen und bearbeiten. Ich selbst nutze für diesen Artikel das Xiaomi Mi A1.

Die OneNote-App für Android wird ständig weiterentwickelt. Einige Funktionen gibt es sogar exklusiv nur für Android-Nutzer. Optisch erinnert die App mit ihren knalligen Farben wiederum an die OneNote-App für Windows 10.

OneNote für Einsteiger - Hinweis aufs Praxis-Handbuch

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du OneNote auf dem Smartphone installieren und einrichten kannst. Außerdem stelle ich Dir die Besonderheiten der Android-App vor.


OneNote-App für Android installieren und einrichten

Wie alle Apps findest Du OneNote im Google Play Store. Von hier aus kannst Du die App per Klick auf den entsprechenden Button installieren.

OneNote-App für Android im Google Play Store

Vielleicht nutzt Du bislang noch keine anderen Microsoft-Apps auf Deinem Smartphone und bist daher noch nicht mit Deinem Microsoft-Konto angemeldet. Darum wirst Du gebeten, wenn Du OneNote zum ersten Mal öffnest. Nur dann kannst Du schließlich auf Deine bisherigen Notizbücher in der Cloud zugreifen.

Anmeldung in der OneNote-App für Android

Nach der Anmeldung wird Dein Standard-Notizbuch geöffnet und synchronisiert. Je nach Umfang und Internetverbindung musst Du der App ein wenig Zeit geben, um alle Inhalte herunterzuladen. Danach steht Dein Notizbuch auch offline zur Verfügung – so wie Du das Synchronisieren in OneNote auf jedem anderen Computer gewohnt bist.

Bei Bedarf kannst Du weitere Notizbücher aus der Cloud öffnen und synchronisieren. Sie werden alphabetisch geordnet angezeigt. Bedenke, dass sie auf Deinem Smartphone entsprechend Speicherplatz belegen.

OneNote-Notizbücher in der Android-App

Du kannst nun alle bestehenden Abschnitte und Seiten aufrufen, indem Du sie antippst. Über den Pfeil links oben kommst Du immer zurück zur vorherigen Ebene.

Abschnitte in der OneNote-App für Android

Die wichtigsten Funktionen für die Bearbeitung von Notizen funktionieren auch auf dem Smartphone:

  • Du kannst neue Abschnitte und Seiten erstellen.
  • Du kannst Text hinzufügen, ändern oder löschen.
  • Du kannst Fotos einfügen – aus dem Handy-Speicher oder direkt per Kamera.
  • Du kannst Audio-Aufnahmen erstellen und einfügen.
  • Du kannst handschriftliche Skizzen per Finger oder Stift erstellen.
  • Du kannst Seiten mit anderen Personen teilen.

Die entsprechenden Funktionen findest Du größtenteils unten in der Leiste, teilweise auch oben im Menü. Die Icons sind selbsterklärend. Mache Dich am besten mit den Möglichkeiten vertraut und probiere sie aus.

OneNote-Seite in der Android-App


OneNote-Widgets in Android

Hervorheben möchte ich noch die Widgets der OneNote-App, die für Android typisch sind. Sie helfen Dir im Alltag dabei, Notizen schnell zu erstellen. Du kannst die Widgets auf dem Startbildschirm ablegen und so direkt bestehende Notizbuch-Seiten aufrufen, einen Gedanken auf eine neue Seite schreiben, ein Foto in OneNote ablegen oder eine Audio-Aufnahme einfügen.

Widgets für OneNote unter Android

Praktisch ist auch der OneNote-Badge, um spontane Geistesblitze oder Einfälle direkt festzuhalten. Du kannst dieses praktische Helferlein in den Einstellungen aktivieren. Die kleine Blase mit dem OneNote-Logo setzt sich am Bildschirmrand fest und ist jederzeit sichtbar, auch wenn Du gerade eine andere App nutzt. Sobald Du den Badge antippst, öffnet sich ein Fenster.

OneNote-Badge für Android

Darin kannst Du einen Speicherort in Deinen Notizbüchern auswählen und dort dann direkt eine neue Text-Notiz einfügen.


Kennwortschutz per Fingerabdruck

Eine Funktion ist bislang ausschließlich in der Android-App und in keiner anderen Programm-Version von OneNote verfügbar: Du kannst geschützte Abschnitte per Fingerabdruck-Sensor entsperren – vorausgesetzt dass Dein Smartphone entsprechend ausgestattet ist.

Entsperren per Fingerabdruck

Mit dem Kennwortschutz kannst Du einzelne OneNote-Abschnitte vor fremden Blicken schützen. Halte dafür einen Abschnitt länger gedrückt, tippe dann auf „Abschnitt schützen“ aus und gib ein Passwort ein. Bei der nächsten Kennwort-Eingabe kannst Du alternativ die Fingerabdruck-Funktion auswählen.

OneNote für Einsteiger - Hinweis aufs Praxis-Handbuch

Außerdem arbeiten die OneNote-Entwickler zur Zeit daran, die Funktionen von Office Lens in die Android-App zu integrieren. Office Lens ist eine praktische Scanner-App, die Aufnahmen von Dokumenten oder Tafelbildern automatisch verbessert. Nach der aktuellen Testphase werden alle Benutzer der OneNote-App diese Funktionen per Update auf ihr Smartphone erhalten.


Weitere Besonderheiten der OneNote-App für Android

Es gibt noch ein paar weitere Besonderheiten, die Du als Nutzer der Android-App wissen solltest:

  • Mit der App kannst Du ausschließlich auf Notizbücher in der Microsoft-Cloud OneDrive zugreifen, nicht auf lokal gespeicherte Notizbücher oder andere Speicherorte.
  • In der Android-App kannst Du nur ein privates Cloud-Konto einrichten, nicht mehrere parallel (anders als in der OneNote-App für Windows 10). Als zweites Konto kannst Du höchstens noch ein Office365-Konto angeben.
  • In den Einstellungen kannst Du festlegen, ob Deine Notizbücher unterwegs immer synchronisiert werden sollen oder nur bei einer bestehenden WLAN-Verbindung. Das solltest Du von Deinem Mobilfunkvertrag und dem Datenvolumen abhängig machen.
  • Immer wenn Du OneNote öffnest, bekommst Du unter der Überschrift „Aktuell“ zunächst die zuletzt bearbeiteten Seiten angezeigt. Zur Liste aller geöffneten Notizbücher gelangst Du über den Zurück-Pfeil oben links.

Wie gefällt Dir die Android-App? Welche Funktionen findest Du besonders praktisch? Welche Verbesserungen würdest Du Dir wünschen? Ich freue mich auf Deine Meinung in den Kommentaren unter diesem Artikel. Mehr Tipps und Beispiele findest Du übrigens in meinem OneNote-Handbuch für Einsteiger – erhältlich als Taschenbuch und E-Book für Kindle.

Dein Kommentar zu diesem Artikel:

%d Bloggern gefällt das: