13 Okt

OneNote Web Clipper: Webseiten speichern

OneNote Web Clipper - Teaser

Ich habe es hier im Blog schon oft versprochen: OneNote ist der perfekte Speicherort für alle Arten von Informationen. Dazu gehören natürlich auch Fundstücke aus dem Internet. In diesem Blog-Artikel stelle ich Dir ein praktisches Zusatz-Tool vor, mit dem Du Websites auf verschiedene Arten in OneNote speichern kannst: den OneNote Web Clipper.

Im Internet sind viele spannende Inhalte nur wenige Mausklicks entfernt. Dank Google, Wikipedia und Co. kannst Du Dich nahezu unendlich durchs Netz treiben lassen. Manchmal stößt Du dabei auf Artikel, die Du vielleicht gerne für später aufbewahren möchtest.

Du könntest die jeweilige Website als Lesezeichen in Deinem Browser speichern. So kannst Du sie aber später nicht offline lesen. Und: Wenn die Seite irgendwann nicht mehr im Netz verfügbar ist, bringt Dir das Lesezeichen auch nichts mehr.

Alternativ könntest Du die Internetseite ausdrucken. Als OneNote-Nutzer wollen wir aber ja möglichst papierlos leben und Dokumente prinzipiell digital zur Verfügung haben. Das ist also auch nicht die ideale Lösung.

Für diesen Zweck gibt es den OneNote Web Clipper. Das Tool ist eine kostenlose Erweiterung für die bekanntesten und beliebtesten Internet-Browser. Ob Chrome, Firefox, Safari oder Edge: Die Chance ist hoch, dass Du mit einem dieser Programme auf Deinem Computer im Internet unterwegs bist – jetzt gerade vermutlich auch auf diesem Blog.

Blog im Internet-Browser


OneNote Web Clipper installieren

Am einfachsten installierst Du den OneNote Web Clipper, indem Du die offizielle Internetseite des Tools besuchst:

OneNote Web Clipper (offizielle Website)

Lies Dir auch gerne die weiteren Informationen auf der Seite durch. Dort werden bereits einige Funktionen der Erweiterung vorgestellt. So bekommst Du einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten des OneNote Web Clipper.

OneNote Web Clipper - official website

Die Installation läuft in allen Internet-Browsern nahezu gleich ab. Klicke links auf die lilafarbene Schaltfläche „OneNote Web Clipper für … abrufen“ und bestätige im nächsten Schritt das Hinzufügen der Erweiterung. Nach kurzer Zeit findest Du ein kleines OneNote-Symbol in der Browser-Leiste oben rechts in der Funktionsleiste des Browsers. Hast Du es schon entdeckt?

Icon für den OneNote Web Clipper

Zuletzt musst Du Dich noch mit Deinem Microsoft-Konto verbinden, damit der Web Clipper ab sofort auf Deine OneNote-Notizbücher in der Cloud zugreifen kann. (Lokal gespeicherte Notizbücher kannst Du mit dem Tool leider nicht verbinden.) Klicke auf das OneNote-Icon der Erweiterung und wähle dann aus, wie Du Dich anmelden möchtest – als Heimanwender vermutlich mit der oberen Option.

OneNote Web Clipper - Login

Im darauffolgenden Login-Fenster musst Du Deine persönlichen Zugangsdaten und Dein Kennwort eingeben. Du kannst das eingetragene Benutzerkonto später jederzeit wechseln oder Dich wieder komplett abmelden.


Website-Artikel in OneNote ablegen

Für den Einsatz des OneNote Web Clipper kann es verschiedene Anlässe geben. Vielleicht möchtest Du Kochrezepte aus dem Internet in einem digitalen Notizbuch archivieren. Du könntest in OneNote auch Geschenk-Ideen von verschiedenen Shopping-Seiten im Netz sammeln. In diesem Praxis-Beispiel stellen wir Informationen über eine bevorstehende Urlaubsreise nach Paris zusammen. Dank Google oder Bing wirst Du bei der Auswahl der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie dem berühmten Eiffelturm schnell fündig.

Eiffelturm bei Google

Im nächsten Schritt wollen wir mit dem Web Clipper ein erstes Fundstück aus dem Internet sichern. Das Tool bietet Dir mehrere Möglichkeiten: Du kannst eine ganze Seite als Bilddatei in OneNote ablegen oder einen Bereich gezielt ausschneiden. Du kannst aber auch den Text samt Bildern als reinen Artikel ablegen oder die Internetseite einfach als Lesezeichen archivieren.

Optionen im OneNote Web Clipper

Wähle zunächst im Feld „Speicherort“ eines Deiner Notizbücher in der Cloud sowie einen darin enthaltenen Abschnitt aus. Dort wird der Web Clipper gleich automatisch eine neue OneNote-Seite anlegen.

Ich möchte Dir die verschiedenen Funktionen nun vorstellen und nutze dafür den Wikipedia-Eintrag über den Eiffelturm in Paris. Übrigens: Um das Tool als Erweiterung in Deinem Internet-Browser nutzen zu können, müssen weder die OneNote-App noch das Desktop-Programm geöffnet oder installiert sein.

Eiffelturm bei Wikipedia


Ganze Seite

Klicke auf das OneNote-Icon in der Browser-Leiste und wähle die Option „Ganze Seite“ aus. Wenn Du Dich für einen Abschnitt in Deinem Notizbuch entschieden hast und dann auf „Ausschneiden“ klickst, wird die komplette Internetseite wie ein Screenshot gesichert und abgelegt. Das Ergebnis sieht dann in OneNote in etwa so aus:

Wikipedia-Artikel in OneNote-App

Der Vorteil dieser Methode: Du kannst die Website genau so archivieren, wie Sie Dir im Internet-Browser dargestellt wird. Der Nachteil: Es handelt sich um eine Bilddatei. Du kannst also nicht einfach den Text bearbeiten oder kopieren. Je nach Aufbau der Website kann der Screenshot zudem auch unnütze Werbebanner oder unschöne Menüs enthalten.


Bereich

Vielleicht möchtest Du nur einen Teil der Internetseite sichern. Den Bereich kannst Du selbst bestimmen, indem Du einen Rahmen um den gewünschten Ausschnitt herum ziehst. Das Prinzip kennst Du bereits von der in OneNote integrierten Screenshot-Funktion.

So kannst Du Dich auf die wirklich interessanten Fotos und Teile der Website konzentrieren, ohne nachträglich den Ausschnitt nochmal anpassen zu müssen. Die entsprechende Bilddatei wird im nächsten Schritt wieder direkt in OneNote abgelegt – übrigens immer auch mit einem Verweis auf den ursprünglichen Link, falls Du später nochmal auf dieser Internetseite etwas nachschlagen möchtest.

Bereich mit OneNote Web Clipper ausschneiden


Artikel

Wirklich praktisch finde ich diese dritte Variante, um Inhalte einer Internetseite bequem zu archivieren. Wenn Du „Artikel“ auswählst, bereinigt der OneNote Web Clipper die aktuelle Website automatisch und entfernt dabei zum Beispiel Menüs und unnütze Werbebanner. Übrig bleiben der reine Text des Artikels sowie darin eingefügte Bilder.

Artikel mit OneNote Web Clipper speichern

Die Vorteile dieser Option: Der Artikel ist schon mal besser lesbar. Du kannst den Text später zudem in OneNote beliebig bearbeiten, kürzen oder erweitern. Außerdem benötigt ein aufs Wesentliche reduzierter Artikel viel weniger Speicherplatz als komplette Websites in Form einer Bilddatei. Allerdings geht bei dieser Option auch das ursprüngliche Layout der Internetseite verloren.

Du solltest vorsichtshalber immer prüfen, ob der Web Clipper wirklich alle wesentlichen Textteile der Webseite erkannt und übernommen hat.


Lesezeichen

Die vierte Funktion im OneNote Web Clipper ist schnell erklärt. Vielleicht stößt Du beim Surfen auf eine Internetseite, die regelmäßig aktualisiert wird. Du willst deshalb nur den Link in OneNote archivieren, damit Du immer wieder aufs Neue auf die Website zugreifen kannst.

Lesezeichen mit OneNote Web Clipper speichern

Zusätzlich zu dem Link fügt der Web Clipper auch noch einen kurzen Teaser-Text hinzu. Der Hinweis kann Dir bei später der inhaltlichen Einordnung des Links helfen.

Das Tool wird ständig weiterentwickelt. Mittlerweile werden zum Beispiel auch PDF-Dateien und YouTube-Videos im Browser erkannt und als Element in OneNote abgelegt.

YouTube-Video mit OneNote Web Clipper speichern

Unterm Strich ist der OneNote Web Clipper der wohl schnellste Weg, um Inhalte aus dem Internet zu sammeln und direkt in die passenden OneNote-Abschnitte zu sortieren. So geht Dir in Zukunft kein spannendes Fundstück aus dem weltweiten Netz mehr verloren.

Wie gefällt Dir der OneNote Clipper? Funktionieren alle Funktionen wie beschrieben? Und kennst Du weitere praktische Tools rund um OneNote? Ich freue mich auf Deinen Kommentar unter diesem Artikel!

Dein Kommentar zu diesem Artikel:

%d Bloggern gefällt das: