17 Feb

OneNote-Seiten erstellen und bearbeiten

Neue OneNote-Seiten

Auf OneNote-Seiten kannst Du Notizen, Skizzen und sonstige Inhalte einfügen – wie in einem echten Notizbuch. Die Seiten entsprechen also den Papierblättern, die Du zwischen die Trenner einer klassischen Organisationsmappe legst (siehe auch „OneNote-Notizbücher: Struktur und Logik verstehen“).

Du kannst prinzipiell unendlich viele neue Seiten erstellen und auch wieder löschen – ganz ohne Papier- und Druckkosten! Zusätzlich bieten digitale Seiten dank OneNote noch viel mehr Möglichkeiten als ein echtes Blatt Papier. In diesem Artikel lernst Du zunächst, wie Du Seiten in Deinem OneNote-Notizbuch anlegst und verwaltest.

In der Desktop-Version von OneNote findest Du in der linken Spalte alle geöffneten Notizbücher und die darin eingefügten Abschnitte. Ich habe Dir in diesem Blog bereits erklärt, wie Du Notizbücher und Abschnitte selbstständig erstellst und bearbeitest. Die Seiten wiederum sind in der Spalte ganz rechts aufgeführt. Die aktuell geöffnete Seite wird in der Mitte angezeigt. An diese grundsätzliche Ordnung in OneNote wirst Du Dich sicher schnell gewöhnen.

OneNote - Desktop-Version

In jedem neuen Abschnitt erstellt OneNote automatisch eine erste neue Seite. Sie heißt „Seite ohne Titel“ und wird in der rechten Spalte angezeigt.


Seiten-Titel in OneNote vergeben

Ich empfehle Dir, jeder neuen Seite in OneNote direkt einen sinnvollen Namen zu geben. Mit Hilfe der Seitentitel findest Deine Notizen und Unterlagen in Zukunft problemlos wieder und weißt auf einen Blick, welche Inhalte Dich dort erwarten. Du hast zwei einfache Möglichkeiten, um OneNote-Seiten zu benennen:

  • Du kannst OneNote-Seiten einen Namen geben, indem Du mit der rechten Maustaste auf den Eintrag „Seite ohne Titel“ klickst. Wähle dann im Kontextmenü die Funktion „Umbenennen“ aus.
  • Du kannst den gewünschten Titel auch direkt auf der Seite selbst eingeben. Klicke dazu auf die Titelzeile über dem Datum und gib per Tastatur eine Überschrift ein. Diese wird dann automatisch als Seitentitel übernommen und auch in der Spalte rechts sowie in der Titelzeile des OneNote-Fensters ganz oben angezeigt.

Seitentitel in OneNote vergeben

Es ist Dir sicher schon aufgefallen: Auf jeder neuen OneNote-Seite werden automatisch das aktuelle Datum und die Uhrzeit eingefügt. So kannst Du nachvollziehen, wann welche Seite erstellt wurde. Das ist zum Beispiel hilfreich, wenn Du in OneNote Protokolle schreibst oder wenn mehrere Personen in einem gemeinsamen Notizbuch Inhalte erstellen.  Du kannst das Datum und die Uhrzeit auch ändern. Klicke dazu auf die Einträge und wähle die gewünschten Daten aus. Du kannst sie auch komplett löschen, indem Du sie markierst und dann die Entfernen-Taste auf Deiner Tastatur drückst.

OneNote für Einsteiger - Hinweis aufs Praxis-Handbuch

Du kannst jetzt in jedem Abschnitt Deines OneNote-Notizbuchs neue Seiten anlegen. Wähle zuerst in der linken Spalte den gewünschten Abschnitt aus. Danach klickst Du auf das Feld „Seite hinzufügen“ in der rechten Spalte über den bestehenden Seiten. Bei jedem Klick erstellt OneNote nun untereinander weitere Seiten in dem Abschnitt.

Neue Seiten in OneNote anlegen

In der OneNote-App erstellst Du neue Seiten ebenfalls mit einem Klick, und zwar wieder über das Plus-Zeichen ganz unten in der Spalte.

Seite hinzufügen in der OneNote-App für Windows 10


Umbenennen, verschieben, kopieren und löschen von OneNote-Seiten

Auch Seiten kannst Du bequem verwalten – ähnlich wie Du es bereits in meinem Artikel über OneNote-Abschnitte gelernt hast. OneNote-Seiten  lassen sich problemlos umbenennen, verschieben, kopieren oder auch löschen. Du findest diese Funktionen wieder im sogenannten Kontextmenü: Klicke mit der rechten Maustaste auf die jeweilige OneNote-Seite und wähle dann einfach den entsprechenden Eintrag aus.

Kontextmenü von OneNote-Seiten

Du solltest Dich mit dem Verwalten von OneNote-Seiten gut vertraut machen. Lege doch einfach mal verschiedene Seiten in Deinen Abschnitten an und passe sie an Deine persönlichen Bedürfnisse an. So nimmt die Struktur in Deinem ersten eigenen OneNote-Notizbuch immer mehr Form an. Wie mächtig OneNote-Seiten wirklich sind, verrate ich Dir im nächsten Artikel. Außerdem möchte ich Dir mein Praxis-Handbuch „OneNote für Einsteiger“ empfehlen – mit vielen Tipps für Deinen digitalen Alltag.

Dein Kommentar zu diesem Artikel:

%d Bloggern gefällt das: